Europäisches Nachlasszeugnis

studio legale pastori & kollegen 03

Kanzlei für das Europäische Nachlasszeugnis in Deutschland und Italien

Ab dem 17. August 2015 ist die Verordnung (EU) Nr. 650/2012 in Kraft getreten, mit welcher die Erteilung eines Europäischen Nachlasszeugnisses (ENZ) in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union eingeführt wurde: ein Europäischer Erbschein zum Nachweis der Erbenstellung der in der Erbfolge beteiligten Personen. Die Kanzlei Pastori & Kollegen war eine der ersten deutsch-italienischen Kanzleien, die sowohl in Deutschland als auch in Italien ihre Mandantschaft bei der Erteilung eines Europäischen Nachlasszeugnisses beraten und unterstützt hat.

ENZ und Europäischer Erbschein

Entstanden ist es mit der Absicht, die grenzüberschreitenden Erbfälle angesichts der verschiedenen im Rahmen der Zuständigkeit und des anwendbaren Rechts geltenden Vorschriften sowie aufgrund der Vielzahl der betroffenen Behörden einheitlich zu regeln. Es ermöglicht Erben, Vermächtnisnehmern, Testamentsvollstreckern und Nachlassverwaltern, im Ausland, d.h. in einem anderen EU-Mitgliedstaat, ihre Stellung und die jeweiligen Ansprüche bzw. die Befugnisse und Verfügungsmacht in einer Erbschaftsangelegenheit geltend zu machen, die ein anderes Land mit einbezieht als das, dessen Recht die Erbfolge unterliegt.

Erbenstellung europaweit nachweisen

Durch die Erteilung des Europäischen Nachlasszeugnisses können Erben demzufolge ihre Erbenstellung europaweit nachweisen und in allen Mitgliedsstaaten der EU geltend gemacht, ohne Notwendigkeit eines jeglichen Anerkennungsverfahrens. Jedes Jahr müssen sich viele Familien mit der Abwicklung grenzüberschreitender Erbfälle auseinandersetzen, weil sich der Nachlass oder die Erben in einem anderen Land als jenem befinden, in dem der Erbfall eingetreten ist. In der Regel tauchen aufgrund der unterschiedlichen erbrechtlichen Regelungen in den EU-Mitgliedstaaten viele Fragen auf. Durch die Einführung eines Europäischen Nachlasszeugnisses wird die Abwicklung grenzüberschreitender Erbfälle daher erheblich vereinfacht. Zur effizienteren Abwicklung von erbrechtlichen Angelegenheiten arbeitet die Kanzlei Pastori & Kollegen in Deutschland mit dem deutschen, perfekt zweisprachigen, Notar Oliver Wedel zusammen, der öffentliche deutsche Urkunden direkt in italienischer Sprache notariell beurkunden kann, darunter auch die Erteilung des Europäischen Nachlasszeugnisses.

Kontaktieren Sie uns

Datenschutzhinweis gemäß Art. 13 DSGVO 2016/679.
Die durch das Ausfüllen dieses Formulars zur Verfügung gestellten Daten unterliegen der Papier- und Computerverarbeitung. Ihre Daten werden verwendet, um Ihre Informationsanfrage zu beantworten. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist Francesco Pastori, domiciliato in Viale dell’aeronautica 12, 00144 Roma, an die Sie sich wenden können, um Ihre Rechte geltend zu machen. Zu diesen gehören u. a. das Recht auf Zugang zu den Daten und das Recht darauf, deren Ergänzung, Berichtigung und Löschung zu verlangen. Für den kompletten Text des Datenschutzhinweises wird auf den Bereich „Datenschutzbestimmungen“ verwiesen.

Nicht alle Pflichtfelder wurden ordnungsgemäß ausgefüllt!

Ich stimme der Verarbeitung meiner persönlichen Daten für das Senden und Beantworten meiner Anfrage zu.

(*) Felder sind Pflichtfelder